schließen  |  drucken

REZEPTE > TRINKRITUALE > FRANZÖSISCH

Bei dem historischen Ritual aus Frankreich gibt man Absinth in ein Glas und legt den perforierten Absinthlöffel mit dem Zuckerwürfel darauf. Jetzt wird frisches, kühles, stilles Wasser darüber gegeben – der Zucker tröpfelt in das Glas. Dadurch erhält der Absinth seine charakteristische Trübung.

Darüber hinaus sind weitere Varianten des zelebrierten Trinkgenusses bekannt.

Den perforierten Absinthlöffel mit dem Zuckerwürfel auf das Glas legen. Den Absinth langsam über den Zucker gießen. Den absinthgetränkten Zucker entzünden, dieser karamellisiert nun. Jetzt frisches, kühles, stilles Wasser darüber geben – die Flamme erlischt und der Zucker tröpfelt in das Glas.

In einer anderen Variante gibt man den Absinth in das „bouton de fleur” (mundgeblasenes Glas). Für das Hinzugeben von Wasser wird ein Wasserspender (Fontaine) verwendet.